Shiatsu


SHIATSU ist in der Traditionellen Chinesischen Medizin verwurzelt. Wörtlich übersetzt heißt „Shi“ Finger und „Atsu“ Druck, also Fingerdruck. Auch in der orientalischen Philosophie wird der Mensch als Einheit von Körper, Geist und Seele gesehen. Sein Wohlbefinden resultiert aus dem gleichmäßigen Fluß der Lebensenergie (Ki).

Durch sanften Druck von Daumen, Handballen oder Ellenbogen auf bestimmte Körperteile und Energiepunkte sowie durch Rotation der Gelenke stellt man den natürlichen Energiefluss wieder her.
Shiatsu ist eine wunderschöne Form der Körperarbeit zur Erhöhung des körperlichen und seelischen Wohlbefindens. Shiatsu ist Kommunikation durch sanfte Berührung. Achtsamkeit und Sensibilität machen diese Kommunikation mit dem Körper erst möglich. Durch das in sich und den anderen „hören“, lernt man wahrzunehmen, was der Körper einem mitzuteilen hat.

Shiatsu dient dazu sich in seinem Körper wieder wohl zu fühlen indem man den gestörten Energiefluss  in Balance bringt und die Selbstregulierungskräfte des Körpers anregt. Ausdruck eines gestörten Energieflusses können sein:

  • * körperliche und emotionale Verspannungen
  • * Stress und Nervosität
  • * Müdigkeit und Antriebslosigkeit
  • * Kopfschmerz und Migräne
  • * Rückenprobleme
  • * ein schwaches Immunsystem

Shiatsu unterstützt persönliche Reifungs- und Veränderungsprozesse und hilft innere Räume zu öffnen und neue Kräfte zu spüren.

Shiatsu für Kinder. Auch Kinder genießen diese Wellnesssitzungen. Kindern mit Konzentrations- und Lernschwierigkeiten sowie Hyperaktivität können durch Shiatsu zu mehr innerer Zentrierung und innerer Ordnung finden. Die achtsame Berührung stärkt das Urvertrauen der Kinder, welches für die Entwicklung zu einem selbstbewussten Menschen äußerst wichtig ist. Auch die Fähigkeit Bindungen einzugehen basiert auf einem gesunden Urvertrauen. Die Erfahrung zeigt, dass Kinder die sanften aber tiefen Berührungen sehr gut annehmen und das Energiesystem bei Kindern sehr schnell reagiert. Sie werden ausgeglichener und Ihre ganzheitliche Entwicklung wird gefördert.

Shiatsu als Begleitung in der Schwangerschaft ermöglicht der werdenden Mutter während einer Shiatsu-Sitzung sich ganz auf das in ihr heranwachsende Kind einzulassen. Die sanften, respektvoll ausgeführten Shiatsu-Techniken helfen der Frau ganz bei sich selbst anzukommen. Shiatsu bei schwangeren Frauen schafft tiefe Entspannung für Rücken und Becken und wird hauptsächlich in Rücken- und Seitenlage ausgeführt. Eine intensive Behandlung der Füße, Hände und des Kopfes wirkt besonders entspannend und wohltuend. Das Körpergefühl der werdenden Mutter wird verbessert. Shiatsu heisst auch den Körper spüren - wahrnehmen und seinem Körper zu vertrauen. Vor allem bei der Geburt ist Vertrauen ein wichtiger Aspekt!

Shiatsu regt die Selbstheilungskräfte an und stärkt das Immunsystem. Es ist aber vor allem auch dann wichtig, und sinnvoll wenn wir gesund sind und dies bleiben wollen!

Selbstverständlich ersetzt Shiatsu keine ärztliche Behandlung, kann sie aber sinnvoll unterstützen
und ergänzen. Diagnosen werden von mir nicht erstellt.

Es ist sinnvoll, sich eine Serie von Shiatsusitzungen geben zu lassen, damit sich die Wirkung aufbauen und nachhaltig entfalten kann.

Shiatsu wird traditionell auf einer weichen Matte am Boden oder auf Wunsch auf der Liege ausgeführt.
Man sollte während der Shiatsumassage bequeme Kleidung tragen (am besten bringen Sie eine Jogginghose mit). Denken Sie bitte daran, dass ein voller Magen die Bequemlichkeit einschränkt.
Die Behandlung mit Kindern ist etwas kürzer und spielerischer.

Hier ein sehr schöner Film der Berliner Schule für Zen Shiatsu, der Dir zeigt wie das Shiatsu ablaufen kann...

https://www.youtube.com/watch?v=jXc6PauQkM4#action=share

MERIDIAN DEHNUNGSÜBUNGEN - MAKKO HO`S können dem Menschen helfen, manifestierte Blockaden und Widerstände im Körper wahrzunehmen und bewusst damit umzugehen.

Das Zusammenspiel der Körperübungen, richtiger Atmung, Bewegung und Entspannung geben Ihnen die Möglichkeit, Körper und Geist in Einklang zu bringen. Auch die Elastizität und Geschmeidigkeit des Körpers wird dadurch enorm verbessert.

Um möglichst gute Ergebnisse zu erlangen ist die Kombination aus Shiatsusitzung und Körperübungen sehr zu empfehlen. Die Grundkörperübungen, Makko Ho genannt, können täglich angewandt werden.

Übung für Lungen- und DickdarmmeridianÜbung für Magen- und MilzmeridianÜbung für Herz- und Dünndarmmeridian Übung für Nieren- und BlasenmeridianÜbung für Herzkreislauf- und Dreifacherwärmer-MeridianÜbung für Leber- und Gallenblasenmeridian

MERIDIAN-DEHNUNGSÜBUNGEN - MAKKO HO´S
Für ein starkes Rückgrad im Leben:
Durch Dehnung der Rückenmuskulatur können Blockaden und Verspannungen in diesem Bereich gelöst werden. Gleichzeitig wird der Meridian angesprochen, welcher für Sicherheit und Vertrauen verantwortlich ist.
 
Zur Erhaltung des Ursprungs-Ki und Steigerung der Antriebsenergie:
Hier wird die ganze Aufmerksamkeit auf die Nieren- und Blasenenergie gerichtet.

Für die Flexibilität der Gelenke:
Um die Flexibilität der Gelenke zu verbessern und zu erhalten werden in die Sitzung sanfte Dehnungen und Rotationen integriert.

ASIATISCHE ATEM- UND BEWEGUNGSÜBUNGEN
Asiatische Atem- und Bewegungsübungen setzen sich zusammen aus Atmen, Singen von heilenden Tönen sowie Lockerungsübungen durch schwingen, kreisen, klopfen, wippen und dehnen.

Die Atemübungen sollen Herz und Lunge stärken. Tonübungen lösen Verspannungen im Zwerchfell.
Die Bewegungs- und Lockerungsübungen bringen den Kreislauf in Schwung, regen die Durchblutung und den Lympffluss an, lösen Verspannungen und erhalten die Geschmeidigkeit in Sehnen und Gelenken.

Wissenswertes über Shiatsu findst Du auch auf folgenden Seiten:

http://www.shiatsu-institut.eu

Kooperationen:

Beate Hefler Logo

http://beate-hefler.de/index.htm
http://www.entspannungswerle.de
http://www.anjakirchneronline.de
http://www.kosmetik-skinandsoul.de